05.07.2017

Schwierige Situationen ansprechen- Expertentipp von Dr. Susanne Schütt

Lesen Sie hier die gesamte News


05.07.2017

Persönlichkeitsprofil, situative Führung und Konfliktverhalten Mentorenseminar "Mein Führungsstil"

Lesen Sie hier die gesamte News


05.07.2017

Prof. Dagmar Braun: Planen Sie strategisch Ihre Karriere und die Elternzeit! Abschlussveranstaltung „Zukunft durch Aufstieg“ am 14. September 2017

Lesen Sie hier die gesamte News


01.07.2017

Einladung Abschlussveranstaltung

Zur festlichen Abschlussveranstaltung von „Zukunft durch Aufstieg“ lade ich Sie recht herzlich am 14. September 2017 in den Goldenen Saal des Neustädtischen Palais in Schwerin ein.

Laden Sie sich hier die vollständige Einladung herunter.

Einladung_Abschlussveranstaltung.pdf

25.04.2017

Verantwortung und Führung bilden eine Einheit Zwischenveranstaltung in Greifswald beleuchtet gute Führung

Lesen Sie hier die gesamte News


25.04.2017

Welche Karriereziele verfolge ich? Was kann ich tun, um mich weiter zu entwickeln? - Individuelles Karrierecoaching in den Regionalgruppen

Lesen Sie hier die gesamte News


25.04.2017

Expertentipp von Ulrike Grigull-Kemper Brücken bauen durch AKTIVES ZUHÖREN

Lesen Sie hier die gesamte News


20.03.2017

Expertentipp von Frau Dr. Susanne Schütt: Produktiver arbeiten mit der Pomodoro-Technik

Lesen Sie hier die gesamte News


20.03.2017

Zukunft durch Aufstieg – Eine Zwischenbilanz

Lesen Sie hier die gesamte News


20.03.2017

Ulrike Parson: „Führung heißt Verantwortung abgeben“

Lesen Sie hier die gesamte News


06.03.2017

Neues Seminarangebot "Mitarbeitergespräche motivierend führen" - Dr. Susanne Schütt

Erfahren Sie hier alle Details zum Seminarangebot 2017 und melden sich direkt an.


13.12.2016

Ob Führung oder Kommunikation, ob Mentee oder Mentorin – der Austausch untereinander lohnt immer

Lesen Sie hier das Grußwort von unserer neuen Schirmherrin und unsere aktuellen Informationen.


18.10.2016

Neues Seminarangebot "Konfliktmanagement als Grundlage guter Entscheidungen"

Erfahren Sie hier alle Details zum Seminarangebot 2017 und melden sich direkt an.


26.09.2016

Auftaktveranstaltung in Rostock-Warnemünde

Lesen Sie hier alles rund um die Auftaktveranstaltung in Rostock-Warnemünde.


18.07.2016

Einladung zur Auftaktveranstaltung

Zur festlichen Auftaktveranstaltung des 3. Durchgangs „ Zukunft durch Aufstieg“ lade ich Sie recht herzlich am 08. September 2016 in das TZW Warnemünde ein.

Programm

09:30 Uhr Eintreffen der Gäste

10:00 Uhr Begrüßung 

Renate Heusch-Lahl, Projektleiterin  Koordinierungsstelle „Zukunft durch Aufstieg“

10:10 Uhr Grußwort

Dr. Birgit Gabler, Leiterin der Leitstelle für Frauen und Gleichstellung des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

10:20 Uhr Moderiertes Podiumsgespräch: „Wie kommunizieren Frauen?“

Sylvia Bleßmann, Leiterin des ZDF-Landesstudios Mecklenburg-Vorpommern und Inga Knospe, Geschäftsführerin Großmarkt GmbH Rostock

11:00 Uhr Moderiertes Podiumsgespräch: „Mentoring: Erfahrungen weitergeben“

Mentees und Mentor(inn)en aus dem 2. Durchgang

12:00 Uhr Überraschungsgast: „Kommunikation auf dem Prüfstand“

12:30 Uhr Gemeinsamer Fototermin aller Mentees und Mentor(inn)en

12.30 Uhr Mittagspause (als Selbstzahler)

14:00 Uhr „Round-Table“ – Top-Führungsfrauen berichten

Gegen 17:00 Uhr Ende der Eröffnungsveranstaltung

 

Anmeldung bitte  bis zum 26. August unter heusch-lahl@udw.de

Veranstaltungsort: Technologiezentrum Warnemünde
Konferenzsaal Rügen A/B
Friedrich-Barnewitzstraße 3
18119 Warnemünde
Kontakt: Koordinierungsstelle „Zukunft durch Aufstieg“
Renate Heusch-Lahl, Projektleiterin
Email: heusch-lahl@udw.de
Telefon: 0173 613 55 93

Das Projekt wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Einladung08092016.pdf

18.07.2016

„Frauen sollten mutiger sein“

Interview mit der Leiterin des ZDF Landesstudios Mecklenburg-Vorpommern, Sylvia Bleßmann

Seit zehn Jahren leiten Sie das ZDF Landesstudio Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Wie haben Sie den Weg dahin geschafft? Welche Hürden mussten Sie meistern?

Ich bin mit Herzblut Fernsehjournalistin. Dafür habe ich viel Energie investiert. Mir war es stets wichtig, selbst gestalten zu können. Natürlich gab es auch auf diesem Weg Missgunst und Konflikte. Auch heftige Vorurteile etwa, dass ich diese Aufgabe in einem ostdeutschen Studio eines bundesweiten Senders nur bekommen hätte, weil ich Ostdeutsche und eine Frau bin. Dem bin ich begegnet. Mit Leistung, Ironie und einer inneren Haltung, nie meine Wurzeln und meine Prägung zu verleugnen. Ich bin Ostdeutsche und wollte niemals eine eilig gewendete Westdeutsche werden.  Das war nicht immer einfach.  Aber ich war davon überzeugt, dass mir ein direkter und ehrlicher Umgang mit den Menschen weiter hilft.

Ostdeutschen Frauen wird gerne nachgesagt, selbstbewusster und zielstrebiger zu sein, da es zu DDR-Zeiten selbstverständlich war, dass die Frau im Beruf „ihren Mann“ steht. Finden Sie das auch? Haben sich die Frauen nach der Wende verändert?

Ich selbst sehe mich als Frau mit einer ostdeutschen Sozialisation. Mit dieser Prägung  haben wir jungen heranwachsenden Frauen geglaubt im Leben den gleichen Platz einnehmen zu können, wie die Männer. Auch wenn das später für viele Frauen nicht so war, Doppelbelastungen den Alltag unserer Mütter  ausmachten. Diese Selbstbewusstsein hat mich ins Leben getragen und stets anspruchsvolle Ziele verfolgen lassen. Heute bin ich schon verwundert, dass viele junge Frauen von Anfang an zurück stecken, schüchtern oder gar verkrampft auftreten und sich nicht trauen, sich Ziele zu setzen oder diese klar zu kommunizieren.

Was würden Sie Ihrer 20-jährigen Nichte in punkto Karriere empfehlen?

Trau dich. Gehe deinen Weg. Sei mutig und auch laut – wenn es sein muss!
Mach Dich nicht von Männern abhängig, werde kein Anhängsel für jemanden der dein  Leben bestimmt! Kommuniziere deine Vorstellungen von Partnerschaft rechtzeitig.
 
Sylvia Bleßmann (53) nimmt teil an einem Podiumsgespräch am 8. September im TZW in Rostock-Warnemünde im Rahmen der Auftaktveranstaltung des 3. Durchgangs „Zukunft durch Aufstieg“.   Rund hundert Mentees und Mentoren  treffen sich bei der ganztägigen Veranstaltung, die die  UdW-Gesellschaft für Dienstleistung und Beratung-Unternehmensberatung der Wirtschaft mbH organisiert.

Damit wird der Startschuss für den 3. Durchgang gegeben. .„Zukunft durch Aufstieg“ ist ein „Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchsführungskräfte in Mecklenburg- Vorpommern“. Ziel ist es, mehr Frauen den beruflichen Aufstieg in Führungspositionen in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen  zu ermöglichen. Das Projekt wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Die Fernsehjournalistin stellte sich den Fragen von Moderatorin Renate Heusch-Lahl.


17.12.2015

3. Durchgang "Zukunft durch Aufstieg" startet 2016

Das Mentoring-Programm "Zukunft durch Aufstieg" wird auch in 2016 durch das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Für den 3. Durchgang hat die UdW-Gesellschaft für Dienstleistung und Beratung- Unternehmensberatung der Wirtschaft mbH die Trägerschaft für die Koordinierungsstelle im Mentoring-Programm übernommen.
 Ansprechpartnerin: Renate Heusch-Lahl, Projektkoordinatorin
 
eMail:  heusch-lahl@udw.de

Für weitere Informationen zum Programm und zur Bewerbung wenden Sie sich gerne auch an die Ansprechpersonen der regionalen Cross-Mentoring-Projekte in Ihrer Region (Kontaktdaten sind unter "Projekt - regionale Cross-Mentoring-Projekte" zu finden).


08.12.2015

Abschlussbroschüre "Erfahrungsberichte 2. Durchgang" als Download verfügbar!

Welche Erfahrungen die Mentees und Mentorinnen und Mentoren des 2. Durchgangs gemacht haben, wie sie als Tandems zusammengearbeitet haben und welche Chancen, aber auch welche Grenzen Mentoring hat, davon handeln die verschiedenen Erfahrungsberichte, die in der aktuellen Abschlussbroschüre des 2. Durchgangs des Mentoring-Programms "Zukunft durch Aufstieg" zusammengefasst sind.

Die Broschüre gibt persönliche Einblicke in das landesweite Mentoring-Programm und macht die Erfahrungen und Eindrücke der teilnehmenden Personen für andere sichtbar.

Die Berichte zeigen, wie vielfältig die Erfahrungen sein können, und dass Mentoring vor allem eins ist: ein individueller Prozess.

Die Abschlussbroschüre wurde als gedruckte Fassung bei der Abschlussveranstaltung am 26. November 2015 ausgeteilt. Sie ist nun auch online als Download hier auf der Homepage erhältlich.
http://www.zukunft-durch-aufstieg.de/presse/pressemitteilungen-und-downloads.html


27.11.2015

Feierliche Abschluss des 2. Durchgangs des Mentoring-Programms

Am 26. November 2015 fand in der Aula der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald die feierliche Verabschiedung der Mentees und ihrer Mentorinnen und Mentoren des zweiten Durchgangs des Mentoring-Programms "Zukunft durch Aufstieg" statt.

Die Ministerin Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Schirmherrin des Mentoring-Programms Frau Hesse richtete zunächst ein Grußwort an das Publikum.
Im Anschluss berichteten ausgewählte Mentees und Mentorinnen und Mentoren bzw. Unternehmensvertretungen im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die von der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität FrauTerodde moderiert wurde, von ihren vielfältigen Erfahrungen mit einem Jahr Mentoring.
Die erfolgreiche Teilnahme der Mentees am und das besondere Engagement der Mentoren/innen im Programm wurden durch die Verleihung von Zertifikaten, die durch die Leiterin der Leitstelle für Frauen und Gleichstellung im Sozialministerium Frau Dr. Gabler überreicht wurden, am Ende der Veranstaltung honoriert.
Als letzten Programmpunkt gab es noch ein Resümee und Ausblick zum Programm "Zukunft durch Aufstieg" durch die Projektkoordinatorin Frau Elias. Hiernach hatten die geladenen Gäste die Gelegenheit, zu einem gemeinsamen Ausklang im Konferenzsaal der Universität zusammenzukommen.


16.06.2015

2. Netzwerkveranstaltung in Güstrow

Am 16. Juni 2015 fand die zweite Netzwerkveranstaltung im Rahmen des Mentoring-Programms „Zukunft durch Aufstieg“ im Hotel Schlosspark in Güstrow statt. Eingeladen waren alle Mentorinnen und Mentoren sowie Mentees des 2. Durchgangs. Der Fokus der Veranstaltung lag auf dem Thema „Netzwerke“. Im ersten Veranstaltungsteil haben sich die Unternehmens-Netzwerke Zukunftsmacher MV sowie Netzwerk Arbeit und Gesundheit in M-V vorgestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung konnten die Mentees bei einem Women’s Roundtable vier Führungsfrauen aus Mecklenburg-Vorpommern kennenlernen und ihnen Fragen rund um die Themen Karriere, Vereinbarkeit und Führung stellen. Die Mentoren und Mentorinnen haben sich derweil im Rahmen einer kollegialen Beratung zu ihrer Rolle als Mentor bzw. Mentorin und zu ihrer Arbeit in den Mentoring-Tandems ausgetauscht sowie Tools und Methoden für die gemeinsame Arbeit mit der Mentee diskutiert.


21.05.2015

Workshops für Mentees

Bereits zum dritten Mal fanden die programmbegleitenden Workshops für die Mentees statt. Dabei kamen die Teilnehmerinnen aus dem ganzen Bundesland an jeweils drei Terminen zu Themen wie Potenzialanalyse, Kommunikation oder Zeit- und Selbstmanagement für einen intensiven Austausch zusammen.

Auch in den Sommermonaten wird das begleitende Workshopangebot weitergeführt. Es folgen Workshops zu den Themen Rhetorik und Präsentation sowie Führung und Leadership.


28.01.2015

Feierliche Auftaktveranstaltung des 2. Durchgangs des Mentoring-Projekts

Mehr als 100 Gäste sind vergangenen Donnerstag der Einladung zur Auftaktveranstaltung für den 2. Durchgang des Mentoring-Projekts "Zukunft durch Aufstieg. Für weibliche Nachwuchsführungskräfte in M-V" in den Goldenen Saal des Neustädtischen Palais Schwerin gefolgt.

Neben einem Vortrag zum Thema "Frauen kommunizieren anders" hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, mehr über das Programm zu erfahren sowie die Mentees und Mentorinnen und Mentoren des 2. Durchgangs kennenzulernen.

"Zukunft durch Aufstieg" startet in diesem Durchgang mit 56 Mentees, die aus dem ganzen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern kommen und in ihrer Region von den jeweiligen Cross-Mentoring-Projekten während der Programmlaufzeit (bis Dezember 2015) begleitet werden.

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie.

 


03.12.2014

Einführungsworkshops für Mentees des 2. Durchgangs

Im November starteten die insgesamt fünf Einführungsworkshops für die Mentees des 2. Durchgangs.
In den Workshop werden die Teilnehmerinnen über das Programm sowie über ihre Chance, Rolle und Aufgabe als Mentee informiert. Darüber hinaus bieten die Workshops den Teilnehmerinnen eine erste Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen.
Durchgeführt werden die Einführungsworkshops von der Koordinierungsstelle und den jeweiligen Cross-Mentoring-Projekten.


23.10.2014

Leitfaden für Mentorinnen und Mentoren

Gemeinsam mit den Verbundkoordinatorinnen der Mentoring-Programme Wissenschaft und Wirtschaft der Universitäten und Fachhochschulen in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Leitfaden für Mentorinnen und Mentoren entstanden. Dieser Leitfaden gibt den teilnehmenden Mentorinnen und Mentoren der landesweiten Mentoring-Programme eine Orientierung zu Gestaltung ihrer Rolle als Mentorin und Mentor.

Leitfaden Mentoren_innen.pdf

05.06.2014

Abschlussveranstaltung des 1. Durchgangs

Über 90 Gäste meldeten sich zur Abschlussveranstaltung des 1. Durchgangs im Mentoring-Programm "Zukunft durch Aufstieg" am 03. Juni 2014 im Schloss Hasenwinkel an. Bei bestem Wetter konnten die Mentees an einem einzigartigen Workshop mit Greifvögeln teilnehmen - die Mentoren/innen und Unternehmensvertreter/innen arbeiteten in Teams an einem Performance Puzzle im Schlosspark. Die anschließende Zertifikatsübergabe und das get-together mit Fingerfood waren der krönende Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung.


07.05.2014

Start des Ideenwettbewerbs für den 2. Durchgang im Mentoring-Programm

Der 2. Durchgang im Mentoring-Programm "Zukunft durch Aufstieg" startet zum 01.07.2014. Für die Durchführung des nächstes Durchgangs werden nun Projektideen auf regionaler Ebene, sog. regionale Cross Mentoring Projekte (RCMP), gesucht. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie das Ideenformular können Sie hier downloaden oder direkt unter:

Ideenwettbewerb Zukunft durch Aufstieg 2.Durchgang
Ideenformular Zukunft durch Aufstieg 2.Durchgang
Finanzkalkulation


05.05.2014

Webinar mit Katja Schommartz-Koerdt

Für interessierte Projektteilnehmerinnen findet am 22.05.2014 ab 17.00 Uhr ein einstündiges Webinar zum Thema "Mehr Zeit für berufstätige Mütter - Praktische Tools und Tipps für den Alltag" mit Katja Schommartz-Koerdt, Geschäftsführerin der all about family GmbH, auf der online Plattform cliqmeet.de statt. Die Anmeldedaten wurden bereits per eMail versendet.


30.04.2014

Gelungener Abschluss des Weiterbildungsprogramms für Mentees

Am 28.04. und 29.04.2014 fand der letzte Workshop des Weiterbildungsprogramms für Mentees zum Thema "Aktives Stressmanagement und Work-Life-Balance" statt. Über 20 Frauen nahmen am Workshop teil und waren begeistert von den Inhalten und der angenehmen Atmosphäre mit Dozentin Petra Funke aus Hamburg.


06.12.2013

Rhetorik Training für weibliche Nachwuchsführungskräfte

Am 05.12. und 06.12.2013 erhielten Mentees die Möglichkeit an einem Rhetorik Workshop mit integriertem Kamera Training im Technologiezentrum Warnemünde teilzunehmen. Dozent war Matthias Hill, der 10 Jahre als Chef vom Dienst und Redaktionsleiter für RTL sowie SAT.1 tätig war. Herr Hill sorgte für einen spannenden Workshop und gab den weiblichen Nachwuchsführungskräften viele Tipps, Tricks und Impulse rund um das Thema Rhetorik mit auf den Weg.


08.11.2013

Zwischenveranstaltung im Schloss Hasenwinkel

Über 65 Gäste folgten der Einladung zur Zwischenveranstaltung ins Schloss Hasenwinkel am 07. November 2013. Neben interessanten Vorträgen und Workshops zum Thema Diversity Management, erhielten Mentees die Möglichkeit zum Austausch mit vier weiblichen Top-Führungskräften aus Mecklenburg-Vorpommern bei einem Women`s Roundtable. Nicht nur die Gäste äußerten sich begeistert zum Programm - auch die Referentinnen wie Daniela See (Managing Director Sky Deutschland Service Center GmbH) und Julia Behrendt (Geschäftsführerin Eurawasser Nord GmbH) lobten die Veranstaltung.


06.11.2013

Weiterbildungsprogramm 2014 ab sofort online

Auch das Weiterbildungsprogramm für 2014 ist nun online verfügbar. Von Januar bis April 2014 werden weitere vier Workshops diesmal zu den Themen: Zeit- und Selbstmanagement, Gesprächs- und Verhandlungstechniken, Projektmanagement und Vereinbarkeit von der Koordinierungsstelle angeboten. Damit erhalten Mentees die Möglichkeit an insgesamt 8 kostenlosen Weiterbildungs-veranstaltungen in 2013 und 2014 teilzunehmen - Mentoren/innen können insgesamt an 2 kostenlosen Workshops innerhalb der Projektlaufzeit teilnehmen. 

Weiterbildungsprogramm-2014.pdf

01.11.2013

52 Mentoringtandems bei "Zukunft durch Aufstieg"

Bereits im April 2013 starteten die ersten Mentoringtandems. Inzwischen arbeiten alle 52 Mentees und Mentoren/innen erfolgreich als Tandem zusammen. Viele von ihnen nehmen zusätzlich an den begleitenden Weiterbildungsworkshops und regionalen Netzwerkveranstaltungen teil. Bis Juni 2014 treffen sich die Tandems alle 4-6 Wochen, um sich vertrauensvoll über berufliche Themen auszutauschen.


18.10.2013

1. Weiterbildungsworkshop für Mentoren/innen

An einem Tagesworkshop zum Thema "Erfolgreich führen und beraten" konnten Mentoren/innen im Oktober 2013 teilnehmen. Wie viel Führung braucht der Mentoringprozess und welche Beratungskompetenzen sind wichtig für eine erfolgreiche Gesprächsführung mit der Mentee? Diese Fragen sowie Wissenswertes rund um die Themen Führung und Kommunikation wurden intensiv mit den Teilnehmer/innen besprochen und erarbeitet. Der nächste Weiterbildungsworkshop für Mentoren/innen findet im März 2014 statt.


12.09.2013

"Zukunft durch Aufstieg" referiert auf DGM Fachkongress in Berlin

Die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM) in Zusammenarbeit mit dem Projekt Mentoring D lud am 12. September 2013 über 120 Expertinnen und Experten zum Wissens- und Erfahrungsaustausch nach Berlin ein. Auch die Projektleitung der Koordinierungsstelle des Mentoring Projektes "Zukunft durch Aufstieg", Franziska Schaffelhofer, war mit einem Referat zum Thema "Mentoring zur Stärkung regionaler Wirtschaftsstrukturen" auf dem Kongress für Mecklenburg-Vorpommern vertreten. (Fotografin: Marion Hunger)


03.09.2013

Start des Weiterbildungsprogramms für Mentees

Am 02.09.2013 startete das begleitende Weiterbildungsprogramm für Mentees mit einem Tagesworkshop zum Thema "Die Marke ICH" im Technologiezentrum Warnemünde. In dem Workshop wurde gezielt an der eigenen Positionierung gearbeitet und ein individuelles Zukunftsbild mit jeder Teilnehmerin entwickelt. Themen des Weiterbildungsprogramms 2013 sind u.a. Konfliktmanagement, Führungstechniken und Teamentwicklung.


24.07.2013

Gesprächsrunde mit Frau Ministerin Manuela Schwesig

Am 24. Juli 2013 lernte unsere Schirmherrin, Frau Ministerin Manuela Schwesig, neun Mentees bei einer Gesprächsrunde im Konzilsaal der Universität Greifswald persönlich kennen, um mehr über ihren beruflichen Werdegang, Motive für die Teilnahme und Erwartungen an das Mentoring Programm zu erfahren. "Eine tolle Gesprächsrunde!", so Mentee Josefin Marbach. "Frau Schwesig war sehr offen und wirklich interessiert an unseren Geschichten."


12.07.2013

Weiterbildungsprogramm 2013 ab sofort online

Das Weiterbildungsprogramm 2013 für Mentees und Mentoren/innen ist ab sofort online verfügbar. Es werden insgesamt vier Weiterbildungen von September bis Dezember 2013 für die Mentees angeboten. Die Mentoren/innen können an einer Weiterbildungsveranstaltung im Oktober 2013 teilnehmen. Informieren Sie sich jetzt detailliert zu den einzelnen Workshops!

Weiterbildungsprogramm-2013.pdf

11.06.2013

Durchführung der 2. Einführungsworkshops

Am 11. Juni 2013 fanden zum zweiten Mal die Einführungsworkshops für neue Mentees und MentorenInnen statt. Gastgeber war die Neubrandenburger Wohnungsbaugenossenschaft, die durch den Vorstandssprecher, Herrn René Gansewig, als Mentor im Projekt vertreten ist. Das Feedback der 15 TeilnehmerInnen war durchweg positiv. Besonders gelobt wurden die professionelle Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie die angenehme Workshopatmosphäre.


25.04.2013

Gelungener Auftakt des Mentoring Programms

32 Mentees und MentorenInnen sowie 20 geladene Gäste darunter auch der Staatssekretär des Ministeriums für Arbeits, Gleichstellung und Soziales, Herr Nikolaus Voss, traffen sich am 25. April 2013 im Schloss Hasenwinkel zum Auftakt des Programms "Zukunft durch Aufstieg - Mentoring für weibliche Beschäftigte in Mecklenburg-Vorpommern". Von den Teilnehmern gab es viel Lob für die Veranstaltung - ein gelungener Auftakt für das 1. landesweite Cross Mentoring Programm in Mecklenburg-Vorpommern!


16.04.2013

www.zukunft-durch-aufstieg.de ist online

Die neue online-Community zukunft-durch-aufstieg.de ist ab heute online!


09.04.2013

Einladung zur Auftaktveranstaltung

Die Einladungen zur Auftaktveranstaltung am 25. April 2013 im Schloss Hasenwinkel wurden versandt. Auf der Veranstaltung informiert die Koordinierungsstelle detailliert zum Mentoring-Programm und bietet Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austausch untereinander an. Auch die Einführungsworkshops für Mentoren/innen und Mentees werden an diesem Tag durchgeführt. Zusätzlich wird für Führungskräfte und Vertreter/innen aus teilnehmenden Unternehmen, ein Exklusiv-Workshop zum Thema „Führen im Mentoring-Prozess“ vom Bildungswerk der Wirtschaft angeboten.

Einladung-Auftaktveranstaltung-25.04.2013.pdf

12.03.2013

1. Arbeitskreis Cross Mentoring

Am 12. März 2013 wurde der 1. Cross Mentoring Arbeitskreis im Technologiezentrum Warnemünde durchgeführt. Neben dem fachlichen Austausch zu Mentoringthemen wurde auch ein ESF-Workshop für die regionalen Cross Mentoring Projekte angeboten. 


09.01.2013

KickOff im Projekt „Zukunft durch Aufstieg“

Am 09. Januar 2013 fand die KickOff-Veranstaltung im Kongresszentrum des Technologieparks Warnemünde mit allen regionalen Cross Mentoring Projekten statt. Auf der Veranstaltung wurden die Qualitätskriterien und Profilbögen verabschiedet sowie die Projekt-Ablaufplanung besprochen.